Willkommen auf handytarifevergleich.org, hier findest du den vermutlich aufwändigsten Preisvergleich für Handytarife der ganzen Welt. Bei uns hast du die Möglichkeit alle Handytarife Deutschlands miteinander zu vergleichen und kannst den passenden Handytarif anschließend nicht über uns sondern ganz normal auf der Webseite des Anbieters buchen.

Zu unseren Funktionen:

Der Handytarife Preisvergleich bzw. Handy Tarifrechner

Du hast die Möglichkeit auszuwählen welche Tarifart dein Handytarif haben soll, welches Netz du möchtest und wie viel du in die einzelnen Netze telefonierst, wie viel SMS du schreibst und wie viel Daten du im Internet verbrauchst. Danach errechnen wir dir, gemessen an deinen Vorgaben, welcher der für dich beste bzw. günstigste Handytarif Deutschlands ist. Dabei berechnen wir dir nicht einfach nur die Handytarife sondern berechnen ob es Sinn macht eine eventuell im Handytarif vorhandene Flatrate oder Freiminuten Option hinzu zu buchen. So zeigt dir unser Preisvergleich Handytarife mit Kombinationsmöglichkeiten, die du normalerweise zum Teil nicht mal auf der Webseite der Handytarife finden würdest. Insgesamt gibt es somit mehrere TAUSEND Handytarife, die wir in Echtzeit für dich nach deinen Vorgaben berechnen bzw. erstellen.

Handytarife mit Handy berechnen

Das ist allerdings noch nicht das Beste: du hast darüber hinaus die Möglichkeit auszuwählen, ob und welches Handys du zu deinem Handytarif dazu möchtest. So erhältst du alle Handytarife angezeigt, die es mit Handy bzw. mit einem bestimmten Handy gibt. So kannst du dir errechnen lassen, wo es beispielsweise das „iPhone 5 in schwarz mit 16GB“ für dein Telefonieverhalten am günstigsten gibt. Das Problem: manche Tarife haben eine geringe Grundgebühr, verlangen aber einmalige Kosten von bis zu mehreren Hundert Euro. Damit du diese Handytarife mit Handytarifen vergleichen kannst, die zwar eine höhere Grundgebühr haben aber dafür das Handy kostenlos oder zumindest sehr günstig angeben, hast du in Schritt 4 unseres Preisvergleiches die Möglichkeit die einmaligen Kosten in den Monatspreis einrechnen zu lassen. Es wird also der einmalige Preis für das Handy durch die durchschnittliche Laufzeit von 24 Monaten geteilt und dieser Betrag auf den Monatspreis addiert. So hast du maximale Transparenz.

Günstigste Handytarife speichern & diese Handytarife direkt miteinander vergleichen

Außerdem hast du bei uns die Möglichkeit alle Handytarife, die du als interessant für dich einstufst, abzuspeichern. Ob du den günstigsten Handytarif speicherst oder einfach den qualitativ besten Handy Tarif bleibt dir überlassen. Nach einem Klick in der letzten Spalte der Tabelle auf „Merkzettel“ öffnet sich am Ende der Seite unser „Merkzettel“ auf dem du alle gespeicherten Handytarife siehst. Außerdem siehst du den blauen Button „nur diese Tarife vergleichen“ und kommst anschließend auf unseren Handytarife Direktvergleich wo bereits alle Tarife, die du dir abgespeichert hast aufgelistet werden. Direktvergleich bedeutet, dass du keinen Vergleich mehr hast der die Handytarife untereinander auflistet sondern nebeneinander und jede einzelne Eigenschaft der Handytarife in einer eigenen Spalte, so dass du jede Eigenschaft des Tarifes direkt mit den anderen Handytarifen auswählen kannst. So erhältst du eine bessere Übersicht über die Handytarife als im normalen Tarifvergleich und kannst du schrittweise unpassende Handytarife von deinem Merkzettel löschen bis nur noch der beste Handytarif für dich übrig bleibt.

Beratung: Worauf du bei einem Handytarif achten musst?

Neben dem Monatspreis und den Gebühren für Anrufe, SMS und Internet gibt es noch mehr Eigenschaften, auf die man bei der Wahl des passenden Handytarifen achten muss.

Das richtige Netz: T-Mobile (D1), Vodafone (D2), E-Plus oder o2?

Zunächst musst du dir überlegen wie wichtig dir die Netzqualität beim Telefonieren ist bzw. die Schnelligkeit deiner Internet Verbindung. Denn diese variiert je nach Netz des Handytarifes und Ort an dem du dich befindest.

Wusstest du, dass es nicht nur beispielweise Vodafone Tarife im Vodafone Netz gibt? Jeder der vier Netzbetreiber lässt auch andere Firmen ihr Netz nutzen. Die Netzqualität ist die gleiche, nur Support und Preise sind unterschiedlich.

T-Mobile Handytarife (auch bekannt als D1 Handytarife oder Telekom Handytarife)

Wer einen Handytarif aus dem T-Mobile Netz wählt ist auf der sicheren Seite. Das Netz von T-Mobile ist unbestritten deutschlandweit die absolute Nummer 1. Hier kann man sicher sein, dass das Maximum an Verbindungsqualität erreicht wird, egal wo man ist. Diese Qualität hat allerdings auch seinen Preis. In der Regel sind T-Mobile Tarife zumindest minimal teurer als Tarife in anderen Netzen.

Vodafone Handytarife (auch bekannt als D2)

Als stärkster Konkurrent von T-Mobile gilt Europas größer Mobilfunkkonzern Vodafone, die ebenfalls ein starkes Netz bieten. Mit T-Mobile kann Vodafone allerdings nicht mithalten, liefert jedoch in den meisten Gebieten Deutschlands sehr gute Qualität sowohl bei Telefonie als auch bei Internetverbindungen. Die Preise sind meist auch teurer als bei o2 oder E-Plus aber hier gibt es auch Anbieter mit sehr günstigen Preisen, die das Netz von Vodafone nutzen.

o2 Handytarife

o2 wurde bis vor kurzem noch als Netz mit schlechter Qualität verspottet, doch o2 arbeitet stark am Ausbau seines Netzes und bietet mittlerweile in Deutschland laut zahlreichen Erfahrungen und Tests großer Telekommunkations-Portale wie Connect.de bereits Netzqualität auf dem Niveau von Vodafone. Es kommt allerdings immer darauf an, wo man sich befindet. Egal wie das Telefonieverhalten ist, es gibt stets einen o2 Tarif, der mit zu den günstigsten Handytarifen zählt.

E-Plus Handytarife

E-Plus gilt derzeit als das schlechteste Handynetz Deutschlands, bietet allerdings in bestimmten Orten mittlerweile auch schon die Qualität von Vodafone und o2.

Preislich sind die Tarife von E-Plus mit denen von o2 zu vergleichen: egal ob Wenigtelefonierer oder eine Handy Flatrate in alle Netze. Die Preise sind bei allen E-Plus Tarifen sehr günstig.

Tipp: Wer nicht unnötig für bessere Netzqualität Geld ausgeben möchte, sollte Freunde und Bekannte aus dem gleichen Ort fragen welches Netz sie nutzen und wie zufrieden sie damit sind. So erfährst du schnell ob Vodafone, o2 und E-Plus in deinem Ort nicht doch mit T-Mobile mithalten können.

Achte auf die Kundenmeinungen

Wir geben dir hier einerseits die Möglichkeit deine Erfahrungen mit bestimmten Handytarifen anderen Besuchern mitzuteilen als auch selbst von den Erfahrungen der Nutzer zu profitieren.

Wir zensieren keine Kundenmeinungen und versuchen damit eine objektive Bewertungs-Plattform zu schaffen. Es gibt zwar noch nicht sehr viele Bewertungen aber man kann zumindest eine leichte Tendenz erkennen ob der Anbieter positiv oder negativer gesehen wird.

Welche Tarifart ist für dich die Richtige?

Es gibt grundsätzlich Handytarife in zwei verschiedenen Tarifarten: zum einen „Prepaid Tarife“, die über Guthaben verfügen müssen, um telefonieren, SMS schreiben oder im Internet surfen zu können und zum anderen Handyverträge, die im Gegensatz zu Prepaid, über eine monatlich fixe Grundgebühr verfügen, die immer gezahlt werden muss, egal ob man den Handytarif nutzt oder nicht. Unter den Handyverträgen gibt es dann noch Unterscheidungen zwischen Handyverträgen mit einer Vertragslaufzeit von einem Monat oder 24 Monaten. Außerdem unterscheidet man Handyverträge zwischen den so genannten Handy Flatrates bei der es eine Handy Flatrate in ein bestimmtes Netz, in alle Netze, für SMS, für Internet oder Weiteres gibt und einem Handyvertrag mit Freiminuten, bei dem man eine bestimmte Anzahl an Freiminuten jeden Monat erhält und diese dann auf alle Netze verteilt verbrauchen kann. Die Minuten kann man allerdings nicht auf den Folgemonat übertragen und sind immer nur im aktuellen Monat möglich.

Der Nachteil der Prepaid Tarife sind:
  1. die Aufladung: man kann den Prepaid Tarif nur nutzen, wenn man Guthaben auf seinem Handytarif aufgeladen hat. Allerdings bieten viele Prepaid Tarife die Möglichkeit das Guthaben automatisch aufzuladen, sobald man nur noch wenig Guthaben hat.
  2. kein Handy: Bei Prepaid Tarifen gibt es kein Handy dazu, man muss sich also eines kaufen oder muss bereits ein Handy haben. Manche Prepaid Tarife haben einen Handyshop bei dem man auch Handys erwerben kann, allerdings sind diese dann nicht oder nur kaum billiger als wenn man das Handy selbst kauft.
  3. Keine Flatrates / Freiminuten: Ein Prepaid Tarif bietet keinerlei kostenlose Inklusivleistungen, allerdings kann man bei vielen Prepaid Tarifen verschiedene Flatrates oder teilweise sogar Tarifoptionen wie Freiminuten hinzubuchen. Somit kann man sich seinen Handytarif so bauen, dass er wie ein Handyvertrag funktioniert. Preislich kann dies billiger aber auch teurer als ein Handyvertrag werden. Die Tarifoptionen sind immer nur 30 Tage gültig und sind somit völlig risikofrei zu nutzen.
Der Nachteil der Handyverträge sind:
  1. Risiko der Verschuldung: Bei Handyverträgen vor allem bei einer Laufzeit von 24 Monaten läuft man Gefahr sich zu verschulden, da man die Rechnung nicht wie bei Prepaid vorher zahlt sondern erst am Ende des Monats. Oft passiert es das man im Ausland das Roaming anlässt, in einem Monat unüberlegt viel telefoniert oder Bezahldienste im Internet nutzt bei der die Kosten über das Handy abgerechnet werden. Darüber hinaus kann es auch sein, dass man finanzielle Probleme hat und seinen Handyvertrag trotzdem noch bis zum Ende der 24 Monate Laufzeit weiter zahlen muss, egal ob man ihn nutzt oder nicht.
  2. Jeden Monat kosten: Betrifft nur Handyverträge mit 24 Monaten Laufzeit: Egal ob man den Handyvertrag nutzt oder nicht, solange man sich im Vertrag befindet, muss man mindestens die Grundgebühr jeden Monat zahlen. Man ist somit gebunden und kann nicht zu einem billigeren Vertrag wechseln sobald es ein Anbieter einen neuen Handytarif rausbringt. .

Flatrates und Freiminuten

Je nach Handytarif gibt es Handy Flatrates für verschiedene Dinge bereits inklusive oder aber auch Freiminuten und Frei SMS.

Bei vielen Handy Tarifen, vor allem bei Prepaid Handy Tarifen, kann man allerdings Flatrates oder Pakete hinzubuchen, um den Handytarif den Vorlieben anzupassen, um jeden Monat den günstigsten Preis zu erzielen. Welche Optionen es gibt, zeigen wir dir sowohl im Vergleich als auch auf der Detailseite des Handytarifes an.

Mit Handy oder ohne Handy? (bzw. Smartphone)

Die meisten Handytarife heutzutage bieten kein Handy bzw. Smartphone inklusive an. Dadurch sind die Handytarife zum Teil unglaublich günstig geworden. Wer also kein Handy braucht oder sich selbst eins kaufen möchte, kann einen günstigen Handytarif ohne Handy also einen Handytarif nur mit Simkarte bestellen.

Wer ein Handy bzw. ein Smartphone möchte muss sich einen Handyvertrag mit 24 Monaten Laufzeit wählen, der ein Handy anbietet. Hier wird das Handy je nach Anbieter kostenlos oder zumindest günstig mitgeliefert. Bei den meisten Anbietern gibt es daher einmal einen Handyvertrag mit Grundgebühr für den Vertrag ohne Handy und den gleichen Handyvertrag mit einer anderen Grundgebühr, wenn man den Handytarif mit Handy möchte.

Unseren Handytarife Vergleich kannst du direkt nach Handytarifen ohne Handy und den Handytarifen mit Handy filtern, um nur das richtige angezeigt zu bekommen.

Handytarife vom Netzbetreiber wie Vodafone ODER Handytarife von Fremdanbietern wie Fonic ODER Handytarife von Handyshops wie Sparhandy

Es gibt Handytarife sowohl von den Netzbetreibern direkt als auch von anderen Anbietern. Es kann also beispielsweise Fonic das Netz von o2 nutzen oder Congstar von T-Mobile obwohl es nicht das Netz selbst ist.

Darüber hinaus gibt es aber auch noch Anbieter, die als Handyshop agieren und die Verträge der Netzbetreiber selbst vermitteln. Man bestellt also bei diesen Handyshops den gleichen Handytarif den es auch beim Netzbetreiber selbst gibt. Wozu bei einem solchen Handyshop buchen? Es gibt keinen Nachteil aber in der Regel einen großen Vorteil: Der Vorteil kann eine geringere Grundgebühr sein oder oftmals ein weitaus billigeres oder besseres Handy bzw. Smartphone zum gleichen Preis.

Ob der Handyshop tatsächlich billiger ist als der Handytarif vom Netzbetreiber selbst, seht ihr natürlich in unserem Handy Tarifvergleich ganz einfach dadurch, dass unser Vergleich Handytarife direkt nach dem Monatspreis sortiert und du somit den Handytarif nur siehst, wenn er tatsächlich billiger ist.

Für Wenigtelefonierer

Für Leute, die ihr Handy nur wenig nutzen, sondern ihr Handy vermehrt dazu nutzen um erreichbar zu sein, sind in der Regel nur mit einem Prepaid Tarif gut beraten.

Unsere Empfehlung bei den Prepaid Tarifen ist ganz klar Congstar: nur 9 Cent für alle Anrufe und SMS und 24 Cent pro Megabyte ist ideal für alle Wenignutzer. Sollte man doch mehr nutzen kann man nach Wunsch auch verschiedene Flatrates hinzubuchen. Das beste an Congstar ist zudem, dass es absolut Kundenfreundlich arbeitet und die dank T-Mobile Netz die mit Abstand beste Netzqualität bietet.

Für Normaltelefonierer

Bei Normaltelefonieren kann man sich zwischen einem Prepaid Tarif und einem Handyvertrag entscheiden. Hier sollte man am besten unseren Handytarife Vergleich nutzen, um den für sich günstigsten Handytarif herauszufinden.

Unsere Empfehlung für Normalnutzer sind im Bereich Prepaid wie auch bei den Wenigtelefonieren Congstar und alternativ Discotel Smart im Vodafone Netz, Discotel Plus im Netz von o2 oder blau.de im Netz von E-Plus.

Bei den Handyverträgen kommt es ganz auf das genaue Telefonverhalten an, weswegen es wichtig ist mit Hilfe unseres Handytarife Vergleichs den passenden Handytarif zu finden. Beliebt sind die Handytarife von DeutschlandSIM, PHONEX, smartmobil und Base

Für Vieltelefonierer

Für Vieltelefonierer empfiehlt sich in der Regel kein Prepaid Tarif mehr. Es gibt zwar Prepaid Tarife mit Simyo, Fonic oder Blau, die einen so genannten Kostenstopp haben, mit Hilfe dessen man für Anrufe, SMS und Internet innerhalb Deutschlands nie mehr als den Betrag des Kostenstopps zahlen muss, der in der Regel bei ungefähr 40 Euro pro Monat liegt. Telefoniert man also für 500 Euro zahlt man nur 40 Euro. Telefoniert man für 1 Euro zahlt man dann aber allerdings auch nur 1 Euro. Darüber hinaus gibt es mit Klarmobil und Discotel Smart aber auch die Möglichkeit für immer jeweils 30 tage eine Flatrate in ALLE Netze hinzubuchen.

In der Regel sollte man hier aber mit einem Handyvertrag besser beraten sein. Hier gibt es zahlreiche Alle Netze Handy Flatrates in jedem Netz. Unsere Empfehlung für T-Mobile ist der Tarif Allnet Flat M von Congstar, unsere Empfehlung für Vodafone ist die 1und1 Allnet Flatrate, unsere Empfehlung für o2 ist der Tarif Blue All In S von o2 selbst und unsere Empfehlung für E-Plus ist der Tarif Base all-in oder der Tarif All-Net Flatrate von Simyo.

Für Smartphones Datentarife

Wer einen Tarif sucht, um nur viel zu surfen hat die große Auswahl. Wir empfehlen hier in unserem Handytarife Vergleich in Schritt 3 bei „Internet“ eine Mindest-MB Zahl auszuwählen. Dies bedeutet, dass nur Handytarife angezeigt werden, die eine Internet Flatrate mit mindestens dieser MB Zahl inklusive haben. Inklusive bedeutet hier allerdings nicht, dass es nach dieser MB Zahl etwas kostet, sondern lediglich, dass die Geschwindigkeit, mit der man im Internet unterwegs ist auf ISDN Geschwindigkeit gesenkt wird, was noch für E-Mails, Surfen und gerade noch für Facebook & Co reicht aber nicht mehr für Youtube, Musik und Co.

Unsere Empfehlung hier ist wieder Congstar Prepaid bzw. der Congstar 9 Cent Tarif, der auch auf Rechnung zu zahlen ist aber keine Grundgebühr verlangt. Hier gibt es verschiedene Internet Flatrates zum günstigsten Preis und mit der besten Qualität. Probiere es einfach in unserem Handy Tarife Vergleich aus.